Mit viel Elan und Gründermentalität in die Zukunft

SONY DSC

Südmetall weiter auf Expansionskurs – Investitionen und Innovationen

Bei meinem diesjährigen Besuch bei der Firma Südmetall im oberbayerischen Ainring signalisiert mir das neue langgestreckte dreigeschossige Bürogebäude auf den ersten Blick die gute Entwicklung dieses mittelständischen Familienunternehmens. Bei der Vorrecherche fiel bereits die neue Webseite der Südmetall Beschläge GmbH positiv auf. Der Unternehmergeist und die Freude an Expansion und Innovation sind auch nach 20 Jahren nicht verloren gegangen, im Gegenteil. Südmetall feiert sein Jubiläum und blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Sieben moderne Firmenstandorte

Heute sind allein in Ainring 200 Menschen beschäftigt, aber auch in der Schweiz, in Frankreich, Skandinavien, Italien und sogar in China sind Firmenstandorte, die meist als eigene Gesellschaften geführt werden. In Deutschland gründeten die Geschäftsführer Manfred Rettensteiner und Herbert Persterer Resch mit Ulrich Bauer 2013 eine eigene GmbH, die ‚Südmetall Schließsysteme Leipzig‘. Sie soll eine Ideenschmiede sein, ist zugleich aber Produktionsstandort.

In zwei Jahren bis zur Marktreife

Manfred Rettensteiner: „Die Beschlagtechnik entwickelt sich beständig weiter. Innovationen entstehen selbst bei Klassikern wie einfachen Bändern und Beschlägen. Das zeigt allein unsere Serie Topspeed, die seit Jahren weiter ausgebaut wird. Aus Leipzig bringen wir jetzt ein erstes Produkt auf den Markt, unser neues Funk-Sicherheitsschloss ÜLOCK. Von der ersten Idee bis zur ‚Marktreife‘ investierten wir zwei Jahre an Zeit, Know-how, Forschung und Entwicklung.“

Grundlagenforschung

Ein anderes, völlig neues Südmetall-Produkt ist die Oberflächentechnik ABACO. Aus dem Verbund mit der Almar-Südmetall-Group und einem führenden italienischen Universitäts-Labor heraus gelang es, auf der Grundlage von Nanotechnologie einen völlig neuen Oberflächenschutz zu entwickeln. Die Dünnfilm-Beschichtung ist antibakteriell und bietet damit höchsten Schutz für Krankenhäuser, Arztpraxen und alle anderen öffentlichen Einrichtungen, eben dort, wo sich viele Menschen die (Tür-) Klinken in die Hand geben. „Auch in dieses Projekt haben wir mehrere Jahre investiert“, bekräftigt Manfred Rettensteiner.

Der Blick nach vorne

Es ist immer der Blick nach vorne, der die Südmetall-Beschläge GmbH auszeichnet und in nur zwei Jahrzehnten zu einem der Marktführer im deutschsprachigen Raum werden ließ. Dies ist in der Firmengeschichte mehrfach gelungen. Das zeigen neu entwickelte Produkte, die Erschließung neuer Märkte oder die stete Ausweitung des Sortiments. So macht der 2008 hinzugenommene Bereich mit speziellen Befestigungstechniken für den Glasbereich heute rund 25 Prozent des Geschäftes aus.

Das Ohr am Kunden

Prokurist Robert Mildner sieht das Erfolgsgeheimnis besonders in einem starken Außendienst begründet. „Andere Unternehmen bauen ihren Außendienst ab, wir haben ihn aufgebaut. Er ist unser ‚Ohr am Kunden‘, so dass entwickelt und produziert wird, was gebraucht und nachgefragt ist. Auch unsere Geschäftsführer Manfred Rettensteiner und Herbert Persterer Resch sind voll und ganz in das Unternehmen eingebunden, wissen über alle Abläufe genauestens Bescheid. Das wäre bei einem anonymen Groß-Konzern sicher anders. Der Erfolg liegt hinter den nackten Zahlen eines manipulativen Börsenkurses.“

Zum 20-Jährigen Geschäftsjubiläum hat sich die Südmetall Beschläge GmbH mit einem Neubau beschenkt. „Unsere Belegschaft ist aus den alten Büros ‚herausgewachsen‘. Jetzt ist wieder Platz, und mit zwei Funktionsräumen mit modernster Tagungstechnik ist ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen“, freut sich Herbert Persterer Resch.

Einige Eckdaten
aus der Firmengeschichte:

  • 1965 Gründung der Produktionsfirma Martinelli
  • 1996 Start des operativen Geschäftes von Südmetall
  • 2000 Manfred Rettensteiner und Herbert Perster Resch als Geschäftsführer
  • 2002 Bau des Logistikzentrums in Ainring
  • 2005 Die ersten eigenen Patente auf dem Markt
  • 2006 Neues Logistikzentrum in Frankreich/ Belgien
  • 2007 I. Erweiterungsbau in Ainring
  • 2008 Mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt
  • 2009 Mit Beschlägen für den Glasbereich erweitert
  • 2010 Gründung der ‚Südmetall Schweiz GmbH‘
  • 2011 II. Erweiterungsbau in Ainring
  • 2013 Gründung der ‚Südmetall Schließsysteme Leipzig GmbH‘
  • 2014 International mit der Almar-Südmetall-Group
  • 2015 Neuentwicklungen und III. Erweiterungsbau in Ainring

Mehr über das Unternehmen Südmetall lesen Sie im Blog:
https://suedmetall.wordpress.com/

Werbeanzeigen